schuhe-buehnezugeschnitten

Die Metalisierung der deutschen Kirchenmusik

Oder: Warum gibt’s eigentlich so wenig Heavy Metal & Co in der Kirche?

Viele Arten von Popularmusik haben in die Gottesdienstkultur Einzug gehalten. Heavy Metal und andere eher laute Musikrichtungen nicht. Zugleich gibt es viele Christ*innen, die Heavy Metal lieben.
In diesem Seminar versuchen wir, diese Zusammenhänge zu verstehen - und vielleicht die Kirchenmusik zu „metalisieren“

FEA-fähiger Kurs
Auch offen für Prädikant*innen

Seminar-Nr.:AGK 35/2020

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Andreas Hülsemann, Birgit Mattausch
Referierende: Anna Katharina Höpflinge

Wann

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Anmeldeschluss: Dienstag, 14.07.2020

Anmeldung unter https://anmeldung.e-msz.de/content/agk-35-2020-die-metalisierung-der-deutschen-kirchenmusik-1898

Eintrittspreis/Kosten

160,00€ / 190,00€